Erfahrungsberichte

Christine F.:

Ich bin 51 Jahre und leide schon seit Jahren unter schweren Beinen und Krampfadern (Vererbung). Dann kam ich auf die Hildegard Medizin und versuchte die Anwendung der Brennnessel-Hanf-Umschläge. Die Umschläge brennen wohl auf der Haut, aber die Füße fühlen sich danach 10 mal leichter an. Wenn nötig, werde ich die Umschläge wieder machen.

Waltraud G.:

Ich bin 49 Jahre und bemerke seit ein paar Monaten, dass ich mir nicht mehr alles merken kann. Beruhigen konnte ich mich damit, man wird nun mal älter und da fängt die Vergesslichkeit halt  langsam an. Dann lies ich einen Aderlass machen und stellte auf Hildegard Ernährung, hauptsächlich Dinkel um. Jetzt fühle ich mich wieder fitter und meine Gehirnleistung nahm zu. Die „kleinen Vergesslichkeiten“ sind Gott sei Dank wieder weg.

Friedrich G.:

Ich bin 56 und habe Schafe und im Frühjahr viel Mist aus dem Stall geschaufelt. Als ich am Abend zur Ruhe kam, fühlte ich die starken Schmerzen in der linken Schulter. Meine Heilpraktikerin gab mir eine einmalige Gabe Rhus toxicodendron. Am nächsten Tag war der Schulterschmerz weg und ich konnte wieder meiner Arbeit nachgehen. Es ist unglaublich, wie schnell die Homöopathie wirken kann.

Anna F.:

Ich bin 52 und meine Schultersteifigkeit hat in den letzten Jahren zugenommen. Obwohl ich regelmäßig Sport mache, wird die Schultermuskulatur nicht gelockert. Von meiner Heilpraktikerin lies ich mich oft schröpfen, schaben und massieren. Danach verspürte ich eine kurzzeitige Lockerung, aber der Hormonbuckel blieb. Dann bekam ich von Frau Gartner ein homöopathisches Mittel, …………………….., schon in den folgenden Tagen konnte ich eine ungewohnte Leichtigkeit der Schultern bemerken. Nach 2 Wochen kam ich wieder zu Frau Gartner, inzwischen war die ganze Schulterpartie locker und der Hormonbuckel weg. Ich bedanke mich bei Frau Gartner, durch die ich meine Lockerheit in der Schulter zurückbekommen habe.